Vorbeugende Massnahmen

Aus der täglichen Praxiserfahung zeigen sich folgende Kriterien als vorteilhafte und vorbeugende Massnahmen:

Bewegung
In unserem täglichen Berufsleben ist das lange Stehen und Sitzen zur Plage geworden. Dies sollte durch tägliche Kompensation von Bewegung aufgefangen werden. Durch die Bewegung der Beinmuskulatur wird das Venensystem in Ihrer Arbeit aktiv unterstützt und kann so das Blut verbessert nach oben befördern. Bewegung ist nicht gleich Bewegung. Bei Venenleiden sind speziell gut geeignet Laufen, Gehen, Schwimmen.

Folgende einfache Regeln sollte man beachten:

Beim Sitzen
soll darauf geachtet werden, dass

  • die Beine nicht überschlagen oder freihängend sind
  • von Zeit zu Zeit die Unterschenkelmuskulatur durch abwechslungsweises Anheben
    der Zehen und der Fussferse bewegt wird.

Beim Liegen
soll darauf geachtet werden, dass

  • die Beine im Vergleich zum Körper leicht hoch gelegt sind (Ruhestellung während des Tages)
  • das Bett am Fussende 8 bis 10cm angehoben ist (Ruhestellung bei Nacht).

Wärme
Starke Wärme erweitert die Gefässe und verstärkt zudem den Bluteinstrom in die Venen. Saunabesuche, Sonnenbäder, Fussbodenheizungen und Haarentfernung mit Warmwachs sollten Personen, die unter schweren oder schmerzenden Beinen leiden, möglichst vermeiden.

Bäder und Duschen
Heisse Bäder sollten ebenfalls vermieden werden. Hingegen ist kaltes Abduschen der Beine sehr zu empfehlen.

Ernährung
Übergewicht ist ein Faktor, welche das Auftreten von Venenleiden begünstigen kann.

Schuhe
Oft vernachlässigt wird die Wahl der Schuhe, denn diese ist von grosser Bedeutung. Zu hohe Absätze verhindern die Bewegung der Fussgelenke und führen zu Untätigkeit der Beinmuskulatur, die für den venösen Abfluss wichtig ist.

 
    Copyright 2017 - Venenleiden.ch Impressum   BWD